Hundetherapie Wer sind wir?  
    >   Mag. Karo Krieger 



Mag. Karo Krieger

Im Dezember 1973 in Wien geboren, bin ich von Kindheit an mit Tieren verschiedenster Art aufgewachsen und war von Anfang an wie magisch von ihnen angezogen. In unserer Familie fanden viele verschiedene Tiere ein Zuhause: Wüstenrennmäuse, Igel, Meerschweinchen, Kaninchen, Schildkröten, Wellensittiche, Rosellasittiche, Katzen, Hunde, im engen Freundeskreis gab es zwei entzückende Islandponys …

Karo und Cookie
Karo und Cookie

Bis heute freue ich mich über jede Begegnung mit Tieren. Insbesondere Hunde, die sich so gut wie sonst kaum ein Haustier an den Menschen anpassen und ihn auf vielfältigste Art und Weise begleiten und ihm zur Seite stehen, haben es mir angetan.

Nach Absolvierung eines BWL-Studiums und einem kurzen beruflichen Ausflug in die Welt der Wirtschaft war klar, mein Weg führt zu den Tieren. Ich mag nur mit „Tier“.

Ich begann im zweiten Bildungsweg meine Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin und Tierheilpraktikerin an der Akademie für Tiernaturheilkunde (ATM) in Bad Bramstedt im hohen Norden Deutschlands.

Initiierend für diese spezielle Richtung war mein Schäferhund Wolfi, der an schwerer Hüftdysplasie litt und auch die entsprechenden Operationen erhielt. Allerdings gab es für Tiere damals noch keine Physiotherapie, welche damals gerade für ihn dringend notwendig gewesen wäre und ihm seinen Lebensabend vermutlich um einiges erleichtert hätte.

Als ich hörte, dass es in Deutschland Tierphysiotherapeuten gibt und dass der Gang zu diesen völlig selbstverständlich ist, war für mich klar: das ist mein Weg, hier möchte ich helfen! 2015 war es dann endlich soweit: ich begann in diesem Bereich zu arbeiten und konnte zeitgleich eine Indoor-Hundetrainingshalle in Wien 23 eröffnen.

Durch einen glücklichen Zufall trafen Roya Hollnsteiner und ich aufeinander und wir begannen im Jänner 2016 gemeinsam Kurse für „Hundeturnen“ anzubieten. Die Idee war, physiotherapeutische Übungen auf Basis des Clickertrainings sowohl für gesunde Hunde als auch für Hunde mit körperlichen Beeinträchtigungen in Gruppen zu ermöglichen.

Fasziniert von Royas respektvoller und freundlicher Art mit den Hunden zu arbeiten wurde ich neugierig und begann mich für dieses Hundetraining auf Basis von Motivation und Kooperation zu interessieren. Unsere Zusammenarbeit vertiefte sich und ich bekam die Möglichkeit beim PfotenZENTRUM mitzulernen und mitzuarbeiten. Im Jahr 2020 habe ich nach Royas Pensionierung das PfotenZENTRUM übernommen und bin gänzlich in das faszinierende Thema „Hundetraining“ eingetaucht.

Das Interesse an einem geeigneten Hundetraining wurde auch durch meine in ihrer Jugend etwas schwierige Schäferhündin Cookie geweckt, da ich für uns einen entsprechenden Weg abseits von aversiven Methoden gesucht habe, um sie in Übereinstimmung mit meinen Vorstellungen zu trainieren. Cookie hat mich gerade dadurch sehr viel gelehrt!

Mein spezielles Interesse gilt der Vermittlung zwischen dem Menschen und dem Hund – ich möchte das Verständnis des Menschen für seinen Hund fördern, zeigen wie er diesen lesen und verstehen lernen kann und befürworte ein Training auf Basis von Kooperation und entsprechender Bindung.

Sie bei diesem Lernprozess mit Ihrem Hund zu unterstützen ist mein Anliegen.

Was gibt es noch über mich zu sagen?

Neben dem PfotenZENTRUM betreibe ich die Hundetrainingshalle Pets in Motion in Wien 23, biete Leistungen als Tierphysiotrainerin (inkl. Massagen) an und bin engagiert beim Verein „Tierschutz macht Schule“ sowie dem Tierphysiotherapeutenverband Österreichs.

Fortbildungen:

ATM Tierphysiotherapie Absolvent - Tierphysiotherapie Ausbildung - ATM Akademie

ATM Tierheilpraktiker Absolvent - Tierheilpraktiker Ausbildung - ATM Akademie

 

ACHTUNG: KOSTENLOS

> Samstag 10:15 Uhr: Welpenspielgruppe